Ein Land in Düsternis

Leipziger Volkszeitung vom 04.05.2017 / POLITIK

Genau so sollte es nicht sein. Das britische Volk hat keine Vertretung mehr, das Parlament hat sich gestern aufgelöst. Drei Jahre vor der Zeit. Und gegen den Geist des Gesetzes. Das nämlich verbietet seit 2011, dass ein Premier - wie bis dato möglich - nach Gutdünken vorgezogene Neuwahlen festlegt. Das geht nur noch, wenn der Premier ein Vertrauensvotum verliert oder zwei Drittel der Abgeordneten dafür stimmen. Das Parlament soll fünf Jahre unbehindert arbeiten. Premier Theresa May hat in dem knappen Jahr ihrer Regierung immer betont, dass sie auf keinen Fall vorgezogene Neuwahlen erbitten würde. Es wäre auch nicht nötig: Sie ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Parlament, Regierung, Wahl, Internationale Beziehungen
Beitrag: Ein Land in Düsternis
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: POLITIK
Datum: 04.05.2017
Wörter: 269
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING