Ein Offizier und falscher Flüchtling

Leipziger Volkszeitung vom 28.04.2017 / POLITIK

Als der Soldat in die Erstaufnahmeeinrichtung im bayerischen Zirndorf spaziert, legt er seine Identität ab. Aus dem Oberleutnant aus Offenbach wird plötzlich ein Obstverkäufer aus Damaskus. Er stellt im Januar 2016 unter falschem Namen einen Antrag auf Asyl. Er ist deutsch, sieht wohl nicht sehr südländisch aus, spricht kein Wort Arabisch, dafür Französisch. Die Behörden schöpfen trotzdem keinen Verdacht. Sie nehmen seine Fingerabdrücke. Sein Asylantrag wird akzeptiert. Der vermeintliche Obstverkäufer ist fortan als Asylbewerber registriert. Selbst ein Zimmer in einem Ausländerwohnheim und Geld hat er schon bekommen. "Eine Art Doppelleben", sagt die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft, Nadja Niesen, selbst völlig ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität, Österreich, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Ein Offizier und falscher Flüchtling
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: POLITIK
Datum: 28.04.2017
Wörter: 430
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING