Fakten und Zahlen aus der Geschichte

Leipziger Volkszeitung vom 19.04.2017 / Lokales

Seit 62 Jahren ist die Wohnungsgenossenschaft Grimma am Markt. 1955 wurde sie als Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft (AWG) "Einheit" Grimma aus der Taufe gehoben. Trägerbetrieb war das Chemieanlagenbaukombinat Leipzig-Grimma (CLG). Noch heute sagen ältere Genossenschaftsmitglieder liebevoll AWG zu ihrem Vermieter. Im November 1990 wurde das Unternehmen in Wohnungsgenossenschaft Grimma umbenannt - kurioserweise verschwand im Jahr der Einheit das "Einheit" aus dem Namen. Seitdem investierte die Genossenschaft 57,5 Millionen Euro in ihren Wohnungsbestand. In diesem Jahr nimmt sie 2,5 Millionen Euro in die Hand. Nach der Wende waren im Bestand über 1800 Wohnungen. Durch Veräußerungen im Zuge des Altschuldenhilfegesetzes und Abriss reduzierte ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Gemeinwirtschaft, Immobilienmarkt, Wohnungsgenossenschaft Grimma eG, Wohnungsvermieter
Beitrag: Fakten und Zahlen aus der Geschichte
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 19.04.2017
Wörter: 218
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING