Der Ast, auf dem wir sitzen

Leipziger Volkszeitung vom 19.04.2017 / Lokales

Manchmal braucht es bestimmte Personen und gewisse Aktionen, um Bewegung in eine Sache zu bringen, denn viel zu oft erleben wir, dass Vorschriften und Einwände Prozesse eher verhindern als voranbringen. Dem geschuldet, wären an der Straße zwischen Selben und der Kreuzung S 4 wohl keine neuen Bäume hingekommen. Das es anders geht, haben engagierte Bürger mit Eigeninitiative bewiesen. Natürlich braucht eine moderne Gesellschaft Regeln, nach denen sie funktioniert und nach denen sich zu richten ist. Mittlerweile hat sich das Regelwerk aber so verselbstständigt und verkompliziert, dass Eigeninitiative von ihm förmlich erstickt wird. Deshalb kommen viele Sachen nicht vom Fleck, passiert ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Naturschutz, Freizeit, Gesellschaftspolitik
Beitrag: Der Ast, auf dem wir sitzen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 19.04.2017
Wörter: 229
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING