Werden Breitingener zur Kasse gebeten?

Leipziger Volkszeitung vom 05.04.2017 / Lokales

Die Stadt Regis-Breitingen kann nach wie vor nicht sagen, ob und in welcher Höhe Grundstückseigentümer im Stadtteil Breitingen nach Abschluss der Stadtsanierung zur Kasse gebeten werden. Laut Baugesetzbuch wird nach einer mit öffentlichen Mitteln geförderten Stadtsanierung die dadurch erzielte Wertsteigerung der Grundstücke von deren Eigentümern abgeschöpft. Nach der Sanierung im Stadtteil Regis verzichtete die Stadtverwaltung darauf, weil die Gesamtsumme unter einer Bagatellgrenze lag und nicht einmal die Verwaltungskosten für das Einziehen des Geldes gedeckt hätte. Im Stadtteil Breitingen ist das anders und sorgte unter den dortigen Grundeigentümern schon Ende vorigen Jahres für die Befürchtung, zahlen zu müssen. Im Dezember hatte ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Werden Breitingener zur Kasse gebeten?
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 05.04.2017
Wörter: 239
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING