Pflanzliche Abfälle dürfen nicht verbrannt werden

Leipziger Volkszeitung vom 05.04.2017 / Landkreis Leipzig

Die Gartensaison ist losgegangen - jetzt fallen jede Menge Grünabfälle an. Was deren Entsorgung betrifft, bezieht sich der Landkreis Leipzig auf eine Verordnung der Sächsischen Staatsregierung. Demnach müssen pflanzliche Abfälle, welche auf landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Grundstücken oder Gärten, in Parks, Grünanlagen und auf Friedhöfen oder in sonstiger Weise anfallen, hauptsächlich verwertet werden. Meint: Eine Entsorgung durch Verbrennung ist grundsätzlich verboten. Pflanzenabfälle können im Landkreis Leipzig ganzjährig an den Sammelstellen abgegeben oder kleinere Mengen auch in Biotonnen entsorgt werden. Private Entsorgerfirmen bieten Abholungen oder die Bereitstellung von Containern an. Im Zuge der Eigenverwertung erforderlich werdende Arbeitsaufwendungen für das Zerkleinern ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Pflanzliche Abfälle dürfen nicht verbrannt werden
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Landkreis Leipzig
Datum: 05.04.2017
Wörter: 240
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING