Nicht jedes Kind mit Übergewicht muss abspecken

Leipziger Volkszeitung vom 31.03.2017 / Ratgeber

Alexandra Keller geht mit ihren Patienten durch dick und dünn. Die pädiatrische Endokrinologin berät, behandelt, betreut pro Jahr etwa 1500 bis 2000 Jungen und Mädchen, die zu groß, zu klein, zu dünn oder zu dick sind. Einen Schwerpunkt machen die adipösen, krankhaft fettleibigen Kinder aus. Etwa 16 Prozent der in Deutschland lebenden Zwei- bis Zehnjährigen sind übergewichtig oder adipös. Mit krankhaften und damit kostenintensiven Folgen: Fettsucht in der Kindheit verursacht laut Institut für Gesundheitsökonomik München medizinische Mehrkosten von knapp 10 000 Euro pro Kind und Jahr. "Veranlagung, zu wenig Bewegung, hoher Medienkonsum, falsche Ernährung, Stress - es muss viel zusammenkommen, d ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Nicht jedes Kind mit Übergewicht muss abspecken
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Ratgeber
Datum: 31.03.2017
Wörter: 404
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING