1964: Bad Lausicker züchtet Nerze

Leipziger Volkszeitung vom 27.03.2017 / Heimatgeschichte

Obwohl die Blüte Leipzigs als Zentrum des Rauchwarenhandels längst Geschichte war, lebte die Branche in der DDR als Nische weiter. Auf Pelzauktionen rühmte sich das Land, dass private Geschäfte auf dem Pelzmarkt längst unterbunden hatte und das Monopol hielt, seiner Leistungsfähigkeit. Wie die Leser der Leipziger Volkszeitung vom 7. März 1964 erfuhren, sei am Vorabend der Leipziger Frühjahrsmesse ein traditionelles Geschäft im Gange - die Edelpelzwaren-Auktion. "Die Zuchterfolge unserer Republik wandeln sich in klingende Münze um und bringen unserem Staat wertvolle Devisen", berichtet die LVZ. Da die Nachfrage nach Pelzen für die heimische Produktion nicht auf internationalen Märkten befriedigt werden ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: 1964: Bad Lausicker züchtet Nerze
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Heimatgeschichte
Datum: 27.03.2017
Wörter: 300
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING