1952: Politiker Gereke kehrt in die DDR zurück

Leipziger Volkszeitung vom 27.03.2017 / Heimatgeschichte

Er machte als Beamter, Politiker und Pferdezüchter Karriere: Günther Gereke wurde am 6. Oktober 1893 in Gruna (bei Laußig) als Kind einer Gutsbesitzer-Familie geboren. Er studierte Rechts- und Staatswissenschaften sowie Nationalökonomie, wurde Doktor der Jura und Doktor der Politik. Im königlichen Preußen war er Regierungsbeamter sowie kommissarisch eingesetzter Landrat im Landkreis Kyritz und später im Landkreis Osthavelland. Die Höhepunkte seines politisches Wirkens liegen in der Zeit der Weimarer Republik. Er war zwei Jahre Landrat des Kreises Torgau, sechs Jahre Reichstagsabgeordneter - zunächst für die Deutschnationale Volkspartei, dann für die Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei. 1932/33 war er Mitglied im Regierungskabinett Schleicher ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität und Recht, Politiker, Ost-Deutschland, Deutsche Demokratische Republik DDR
Beitrag: 1952: Politiker Gereke kehrt in die DDR zurück
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Heimatgeschichte
Datum: 27.03.2017
Wörter: 424
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING