Ein künstliches Bein für Emma aus Sachsen

Leipziger Volkszeitung vom 21.03.2017 / Titelseite

Emma und Fridolin sind zwei der derzeit "prominentesten" Tiere, die in Loburg versorgt werden. Was nach Vierbeinerpension klingt, ist eine Klinik für Zweibeiner - der Storchenhof im Jerichower Land ist die Institution in Sachsen-Anhalt schlechthin, wenn es um Störche geht. Und leider haben es die Experten dort immer häufiger mit verletzten Tieren zu tun. Denn nach Beobachtungen der Loburger Vogelschützer werden Störche immer öfter bei Unfällen verletzt. "Weil die Vögel auf freier Fläche oft zu wenig Nahrung finden, suchen sie gern an Straßenrändern nach Essbarem", sagt Michael Kaatz, Geschäftsführer des Storchenhofs. Dort komme es dann zu den häufig folgenschweren Kollisionen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Ein künstliches Bein für Emma aus Sachsen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Titelseite
Datum: 21.03.2017
Wörter: 295
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING