Landrat macht dem Sohn die Schnitten

Leipziger Volkszeitung vom 09.03.2017 / Thema des Tages

Landrat Henry Graichen hat in der Regel einen vollen Tag. Erster Termin 8 Uhr und letzter 19 Uhr sind keine Seltenheit. Trotzdem: Er schmiert an jedem Schultag seinem Sohn die Schnitten. "Ja, ich bin verantwortlich für die Brotdose", sagt der 40-Jährige lächelnd. Der Drittklässler geht in die Neukieritzscher Grundschule. "Dort ist es so, dass die Kinder morgens erst mal gemeinsam frühstücken", erzählt der Vater. "Ich finde das sehr schön. Das ist ein vernünftiges Ankommen, die Kinder können sich austauschen, sie essen und trinken gemeinsam." Nach etwa 20 Minuten startet dann der Unterricht. Sohnemann packt dort die Schnitten von Papa ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Landrat macht dem Sohn die Schnitten
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Thema des Tages
Datum: 09.03.2017
Wörter: 235
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING