Jung gibt Einheitsdenkmal in Hände der Bürgerrechtler

Leipziger Volkszeitung vom 09.03.2017 / Titelseite

Die Stadt Leipzig will die Vorbereitungen für ein Freiheits- und Einheitsdenkmal in die Hände von Bürgerrechtlern legen. Das erklärte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) im Interview mit der Leipziger Volkszeitung. "Die Stadt Leipzig sollte sich an dieser Stelle zurücknehmen und den zivilgesellschaftlichen Akteuren das Feld überlassen", sagte Jung. Das Projekt bekomme so eine andere Kraft. Zielvorgabe des Oberbürgermeisters: ein Denkmals-Vorschlag bis zum 9. Oktober 2019. "Ob dann vielleicht in fünf, sechs, sieben, acht, neun, zehn Jahren ein Denkmal steht - ich weiß es nicht. Vielleicht dauert es noch länger." Er habe Vertreter der Zivilgesellschaft, darunter mehrere Bürgerrechtler, gebeten, sich mit dem ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Jung gibt Einheitsdenkmal in Hände der Bürgerrechtler
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Titelseite
Datum: 09.03.2017
Wörter: 536
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING