Misteln bedrohen Kaiser Wilhelm und Roten Eiserapfel

Leipziger Volkszeitung vom 01.03.2017 / Nordsachsen

Sie sind weltweit in subtropischen, tropischen, aber auch in gemäßigten Klimazonen verbreitet, das Küssen unter in Wohnungen aufgehängten Zweigen gehört zu den Weihnachtsbräuchen in den USA und England und ihnen wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Und das nicht erst, seit die Misteln in den Asterix-Comics Bestandteil des vom Druiden Miraculix gebrauten Zaubertranks sind, der den Bewohnern unglaubliche Kräfte zur Verteidigung des letzten von den Römern noch nicht eingenommenen gallischen Dorfes verlieh. Vor allem aber sind Laubholz-Misteln (Viscum album) deutschlandweit auf dem Vormarsch. Anlass für den Naturschutzbund (Nabu) Sachsen, Alarm zu schlagen, weil die kugelig wachsenden Pflanzen zunehmend den meist jahrzehntealten, w ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Misteln bedrohen Kaiser Wilhelm und Roten Eiserapfel
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Nordsachsen
Datum: 01.03.2017
Wörter: 588
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING