Funkes Autohaus zählt zu den dienstältesten in Sachsen

Leipziger Volkszeitung vom 01.03.2017 / Region Borna-Geithain

Die Marke Opel begleitete Hermann Funke seit der Gründung seines Geschäftes 1933: Zuerst reparierte und verkaufte er Zweiräder des damals weltgrößten Fahrradproduzenten, außerdem Motorräder. Opel-Personenkraftwagen kamen ab 1936 hinzu. Der Wahl-Obergräfenhainer Funke war damit zwar vier Jahrzehnte nach dem heute welt-ältesten Opel-Autohaus Bachem in Bonn am Start, doch zu den am längsten bestehenden Autohäusern Sachsens zählt der Familienbetrieb in dritter Generation zweifellos. Und Generation vier ist längst eingestiegen und hat Zukunftspläne. Der Anfang, weiß Uwe Funke (58) aus den Erzählungen, war alles andere als spektakulär: "Mein Großvater wollte raus aus der Arbeitslosigkeit." Im Getriebewerk Penig hatte der gearbeitet, in ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Funkes Autohaus zählt zu den dienstältesten in Sachsen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Region Borna-Geithain
Datum: 01.03.2017
Wörter: 623
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING