"Es ist ein Stück weit Normalität eingekehrt"

Leipziger Volkszeitung vom 28.02.2017 / Eilenburg - Bad Düben

Noch geht es für Andreas Irmscher vor allem darum, Fuß zu fassen und ein eigenes Netzwerk aufzubauen. Der 35-jährige Soziologe arbeitet seit Jahresbeginn als kommunaler Integrationskoordinator in Eilenburg. Hat damit eine Stelle inne, die erst kürzlich geschaffen wurde und von der nur neun weitere im Landkreis Nordsachsen existieren. Im Interview spricht er über die großen Herausforderungen in der Flüchtlingsarbeit, die aktuelle Situation in der Muldestadt sowie bestehende und geplante Angebote für Asylbewerber. Herr Irmscher, was genau sind die Aufgaben eines kommunalen Integrationskoordinators? Wie der Name schon sagt: Ich koordiniere alles, was mit dem Thema Flüchtlinge zusammenhängt. Das klingt jetzt erst ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: "Es ist ein Stück weit Normalität eingekehrt"
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Eilenburg - Bad Düben
Datum: 28.02.2017
Wörter: 606
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING