Rundblick-Müller verrät: So entstand Hoppes legendäre Mulde-Postkarte

Leipziger Volkszeitung vom 18.02.2017 / Muldental

Als Manfred Müller (87), der "Rundblick"-Müller, dieser Tage den LVZ-Artikel über Postkartenillustrator Alfred Hoppe entdeckte, lachte sein Herz. Ja, es war ihm, als hüpfe er im Dreivierteltakt direkt in den Jungbrunnen. Zeile um Zeile fühlte er sich in die 70er-Jahre zurück versetzt, als er selber noch rasender Reporter war. Postwendend schrieb er der Redaktion eine Ansichtskarte - nicht irgendeine, eine seiner liebsten: "Zwischen Collm und Mulde". Als ehrenamtlicher Leiter der von 1954 bis 1999 erschienenen Zeitschrift für Kultur und Heimat war er es, der diese bemalte Postkarte bei Alfred Hoppe in Auftrag gab: "Wie viele DDR-Bürger schwärmte auch ich von ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Rundblick-Müller verrät: So entstand Hoppes legendäre Mulde-Postkarte
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Muldental
Datum: 18.02.2017
Wörter: 494
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING