Zoff ums Bad Dübener Hammermühlenbad

Leipziger Volkszeitung vom 28.01.2017 / Eilenburg - Bad Düben

Ist vom Freibad Hammermühle in Bad Düben die Rede, gab es zuletzt nur gute Nachrichten. Das dringend sanierungsbedürftige Bad kann auf Vordermann gebracht werden, rund 2,5 Millionen Euro sind für den Umbau zum NaturSportBad da, die Planungen für das im Sommer startende Projekt laufen. In diese Aufbruch-Phase hinein aber platzt die Nachricht, dass es zwischen dem Pächter-Ehepaar Glewe und der Stadt Unstimmigkeiten gibt, in deren Folge beide Seite Anwälte eingeschaltet haben. Bürgermeisterin Astrid Münster (FWG) bestätigte auf Anfrage der LVZ, dass ihr ein Anwaltsschriftsatz vorliege, in dem die Stadt aufgefordert wurde, eine Unterlassungserklärung abzugeben, die sie dazu verpflichtet, innerhalb ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Zoff ums Bad Dübener Hammermühlenbad
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Eilenburg - Bad Düben
Datum: 28.01.2017
Wörter: 546
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING