2 Regiser müssen auf Investitionsprogramm... | Leipziger Volkszeitung
 

Regiser müssen auf Investitionsprogramm warten

Leipziger Volkszeitung vom 28.01.2017 / Lokales

Der Ausblick auf die mittelfristige Entwicklung von Regis-Breitingen ist ausgefallen. Das für die Stadtratssitzung vorgestern Abend angekündigte Investitionsprogramm bis zum Jahr 2020 wurde kurzfristig von der Tagesordnung genommen. Beim Grund dafür ließ sich Ingo Opitz nicht in die Karten schauen. Der CDU-Abgeordnete und Erste Stellvertreter des Bürgermeisters leitete die Zusammenkunft anstelle des bei einer Tagung weilenden Stadtchefs Wolfram Lenk (Die Linke). Er verwies lediglich auf eine Einigung der Stadträte im nicht-öffentlichen Sitzungsteil, der unmittelbar zuvor stattgefunden hatte. Auf Nachfrage sprach er schwammig davon, dass eine "wesentliche Änderung" eingetreten sei, die "erheblichen Einfluss auf das Investitionsprogramm" habe, sodass dieses erst überarbeitet ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Regiser müssen auf Investitionsprogramm warten
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 28.01.2017
Wörter: 268
Preis: 2,10 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING