DHfK-Handballer deklassieren Henstedt-Ulzburg 38:23 / Weber vor Pokal-Knüller angeschlagen

Leipziger Volkszeitung vom 15.12.2014 / Sport

Kantersieg mit Schrecksekunde Der vierfache Torschütze Franz Semper lässt sich nicht aufhalten. Scannen Sie das Bild und sehen Sie eine Foto-Galerie vom DHfK-Spiel. Foto: Christian Modla Von Steffen Enigk Leipzig. Überzeugender konnte die Antwort auf die Niederlage in Hamm kaum ausfallen. Die DHfK-Handballer feierten gestern beim 38:23 (18:12) über den SV Henstedt-Ulzburg ihren höchsten Saisonsieg und schossen sich gleichzeitig warm für das Pokal-Achtelfinale am Mittwoch gegen Erstligist Balingen-Weilstetten (19.30 Uhr, Arena). Allerdings erlebte der souveräne Zweitliga-Spitzenreiter auch eine Schrecksekunde. Philipp Weber erhielt in der 23. Minute einen schmerzhaften Schlag auf das linke Knie, wurde lange behandelt und saß ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: DHfK-Handballer deklassieren Henstedt-Ulzburg 38:23 / Weber vor Pokal-Knüller angeschlagen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 15.12.2014
Wörter: 418
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING