Bisher unbeachtete Urkunde weist nach Sagan und nennt eine Margarethe, Ehefrau des "Hansen von Bor zu Lippendorf"

Leipziger Volkszeitung vom 15.12.2014 / Borna-Geithain

Luthers Schwiegermutter kam aus Schlesien Von Jürgen Wagner Borna. Seit Jahrhunderten streiten Reformationsgeschichtler und Familienforscher darüber, wer die Eltern der 1499 geborenen Katharina von Bora, der Ehefrau des Reformators Dr. Martin Luther (1483 - 1546), waren. Als einigermaßen gesichert war bislang nur anzusehen, dass ihre Eltern ein 1505 beurkundeter "Jhan von Bora auf Lippendorf" (heute abgebaggert im Südraum Leipzig) und eine ebenfalls nur bei dieser Gelegenheit erwähnte Margarete aus einer bislang unbekannten Familie waren. Aus der Ungewissheit über die Herkunft der leiblichen Mutter der "Lutherin" entwickelte sich um 1900 die anrührende Böse-Stiefmutter-Legende. Immer wieder wurde versucht, Katharina von Bora eine ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Luther, Martin, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Bisher unbeachtete Urkunde weist nach Sagan und nennt eine Margarethe, Ehefrau des "Hansen von Bor zu Lippendorf"
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 15.12.2014
Wörter: 686
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING