Rennsportlegende Helmut Weber: Pech konnte den Saisonsieg nicht vereiteln Motorsport in Delitzsch

Leipziger Volkszeitung vom 01.12.2014 / Heimatgeschichte

Von Hartmut Mochalski Delitzsch/Radefeld. Vor einer Kulisse von 100 000 Zuschauern erlebte der damals 22-jährige Helmut Weber 1954 seinen Sieg beim Leipziger Stadtparkrennen. Im gleichen Jahr erlangte er auch die Siegertrophäe im Motorradrennen auf der Bernauer Schleife und belegte bei Rennen in Schleiz, Rostock und Stralsund Podestplätze. So steht in diesem Jahr das 60-jährige Jubiläum einer erfolgreichen Saison an. Sein erstes Rennen hatte der 1932 in Radefeld Geborene 1952 auf der Bernburger Rennstrecke in der 125-ccm-Klasse gefahren und unter 50 Fahrern den zweiten Platz belegt. Fachleute schwärmten, ein Talent mit außergewöhnlichen Fähigkeiten entdeckt zu haben. Auch 1956 beendete er ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Rennsportlegende Helmut Weber: Pech konnte den Saisonsieg nicht vereiteln Motorsport in Delitzsch
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Heimatgeschichte
Datum: 01.12.2014
Wörter: 649
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING