Über Kirchturm-Geschichte(n) und architektonische Besonderheiten

Leipziger Volkszeitung vom 01.12.2014 / Borna-Geithain

Mehr als Landmarken Vier Ecktürmchen prägen den Turm der Rodaer Kirche. Fotos (5): Hoffmann Romanik zeigt die Eulaer Kirche, die auf Wiprecht von Groitzsch zurückgeht. Zwillingstürme unterscheidet die Greifenhainer Kirche von anderen. Der Zedtlitzer Kirchturm trägt eine Welsche Haube aus der Zeit des Barock. Die Kohren-Sahliser Stadtkirche St. Gangolf wurde mehrfach umgebaut. Viele Kirchen tragen eine Turmkugel, in der sich historische Dokumente befinden. Von Reinhard Hoffmann Geithain. Kaum einer kann heute noch nachvollziehen, wie dem Wandersmann zu Mute war, wenn er endlich die Kirchturmspitze seines Ziels erblickte. Wie klopften die Herzen der fahrenden Gesellen, der heimkehrenden ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kirche und Religion, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Über Kirchturm-Geschichte(n) und architektonische Besonderheiten
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 01.12.2014
Wörter: 608
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING