Zwei Bilder von Sigmar Polke kamen dann aber in Museen

Leipziger Volkszeitung vom 12.11.2014 / Kultur

Auch NRW.Bank wollte Kunst verkaufen Erneut ist ein geplanter Verkauf von hochwertiger Kunst aus einem landeseigenen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen bekanntgeworden. Die NRW.Bank wollte zwei Bilder des Künstlers Sigmar Polke (1941-2010) verkaufen, nachdem NRW-Museen zunächst kein Interesse an den Objekten als Dauerleihgabe geäußert hätten, sagte gestern eine Sprecherin des landeseigenen Förderinstituts. Sie bestätigte damit einen Bericht der "Rheinischen Post". Inzwischen hätten sich aber zwei Museen - die Kunstsammlung NRW sowie das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster - bereiterklärt, die Bilder zu übernehmen. Der Fall unterscheidet sich von dem umstrittenen Verkauf von zwei Warhol-Bildern aus dem Besitz der angeschlagenen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kulturpolitik, Museum, Künstler, Mergers & Acquisitions M & A
Beitrag: Zwei Bilder von Sigmar Polke kamen dann aber in Museen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 12.11.2014
Wörter: 344
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING