Überlastung fürs soziale Netz

Leipziger Volkszeitung vom 12.11.2014 / Politik

Leitartikel Von Gabi Stief Solidarität ist eine gute Sache. Im vereinten Europa hat man für dieses Bekenntnis sogar gemeinsame Richtlinien verfasst. Wenn ein EU-Bürger nicht in seiner Heimat, sondern in einem EU-Nachbarland lebt und arbeitswillig ist, aber trotzdem in finanzielle Schwierigkeiten gerät, wird ihm für eine begrenzte Zeit geholfen. Ehrensache. Im Grundsatz. Gestern haben EU-Richter klar gestellt, dass Solidarität wichtig ist, aber Grenzen hat. Die Entscheidung mag engherzig wirken, aber sie ist überaus hilfreich und wichtig. Schließlich geht es um ein Netz, das reißt, wenn es zu stark belastet wird. In dem Fall, über den der Europäische Gerichtshof gestern urteilte, k ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Arbeitsmarkt, Kriminalität und Recht, Arbeitslosenversicherung, Europapolitik
Beitrag: Überlastung fürs soziale Netz
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 12.11.2014
Wörter: 393
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING