Knopfloch-OP in Wurzen erstmals an Sechsjährigem

Leipziger Volkszeitung vom 07.11.2014 / Borna-Geithain

Kurz gemeldet Wurzen. Im Wurzener Krankenhaus ist die sogenannte Knopflochchirurgie erstmals auch bei einem Sechsjährigen angewandt worden. Der Junge aus Naunhof hatte eine fortgeschrittene eitrige Entzündung des Wurmfortsatzes - im Volksmund Blinddarm genannt - mit lokaler Bauchfellentzündung. "Bei uns wurde zwar bereits viel endoskopisch operiert, beispielsweise an der Gallenblase und bei Leistenbruch", erklärt Oberarzt Jörn Ackermann, "aber für die bisherige Technik war im Bauchraum von Kindern nicht genug Platz." In diesem Herbst nun wurden für rund 7000 Euro noch kleinere Instrumente angeschafft. "Hatte die Optik früher einen Durchmesser von zehn Millimeter, sind es jetzt dreieinhalb Millimeter - mit dieser ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Kriminalität und Recht, Medizinische Dienste
Beitrag: Knopfloch-OP in Wurzen erstmals an Sechsjährigem
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 07.11.2014
Wörter: 347
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING