Förderverein ist für denkmalgerechte Sanierung des Wahrzeichens

Leipziger Volkszeitung vom 11.10.2014 / Borna-Geithain

Sorgen um Erhalt des Wasserturms Rötha Der Wasserturm von Rötha steht seit über 100 Jahren. Foto: Ulrike Wolf Von Ulrike Wolf Rötha. Schon von Weitem ist er zu sehen. Der 35 Meter hohe Wasserturm von Rötha, zum Beispiel, wenn man am Stausee spazieren geht oder von Leipzig aus nach Rötha hineinfährt. Vor mehr als 100 Jahren wurde er gebaut und ist zum Wahrzeichen der Stadt geworden. Nach wie vor sorgt der Turm für den Druckausgleich im Wassernetz, doch der Förderverein "Rötha - Gestern. Heute. Morgen" macht sich um den Erhalt des Turms Sorgen. Laut Verein gebe es innerhalb des Zweckverbandes Wasser/Abwasser ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Denkmalschutz, Stadt, Baudenkmal, Denkmal
Beitrag: Förderverein ist für denkmalgerechte Sanierung des Wahrzeichens
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 11.10.2014
Wörter: 317
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING