Eilenburg gibt 10000 Quadratmeter an Karl-Neumann-Schule ab und bekommt 26000 Quadratmeter in Ost

Leipziger Volkszeitung vom 12.09.2014 / Delitzsch-Eilenburg

Förderschule: Stadt und Kreis tauschen Grundstück Eilenburg. Nur eine Stimmenthaltung gab es beim Beschluss zum Grundstückstausch zwischen Stadt und Landkreis im Eilenburger Stadtrat. Eilenburg gibt dabei zirka 10000 Quadratmeter mit dem Gebäude der Karl-Neumann-Schule ab und bekommt dafür zirka 26000 Quadratmeter an der Puschkinstraße/Ecke Dübener Landstraße. Seit 1993 ist die Immobilie an der Halleschen Straße von der Förderschule für geistig Behinderte an den Landkreis verpachtet. Der Vertrag lässt 2014 erstmals eine Kündigung zu. Außerdem müssen Brandschutzauflagen realisiert werden, der Landkreis muss nochmal eine Million Euro investieren und möchte das Geld nicht weiterhin in fremdes Eigentum stecken. Ein Stück der Grundstücksfläche an ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Eigentumsrecht, Architektur, Städtebau, Standort
Beitrag: Eilenburg gibt 10000 Quadratmeter an Karl-Neumann-Schule ab und bekommt 26000 Quadratmeter in Ost
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 12.09.2014
Wörter: 236
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING