Grüne - lieber auf Distanz zur Macht

Leipziger Volkszeitung vom 06.09.2014 / Politik

Leitartikel Von Anita Kecke Die Grünen in Sachsen sind sich nicht mehr grün. Während die Öko-Partei in Hessen mit dem konservativen CDU-Ministerpräsidenten Volker Bouffier eine solide Landesregierung hinbekommen hat, verursacht allein der Gedanke an Schwarz-Grün bei vielen sächsischen Grünen schon Pickel. Wer aber denkt, mit 5,7 Prozent der Stimmen verbinde der Wähler keine Übernahme von Regierungsverantwortung, sondern nur einen lauschigen Oppositionsplatz, der macht es sich zu einfach. Fast hätten die Grünen sich nicht einmal zu Vorgesprächen mit der Union bereit erklärt. Nun berät heute der Landesparteirat, ob es zu Sondierungsgesprächen kommt. Es gibt keinen vernünftigen Grund, diese abzulehnen. Natürlich klaffen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben, Wahlergebnis, Politiker, Partei
Beitrag: Grüne - lieber auf Distanz zur Macht
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 06.09.2014
Wörter: 424
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING