Tierschützer entsetzt: Drei Katzenbabys in Plastiktüte entsorgt Es kann nicht jeder eine Direktverbindung haben

Leipziger Volkszeitung vom 22.08.2014 / Markkleeberg -Markranstädt -Zwenkau - Grosspösna

Wahlservice Leserbrief Markkleeberg/Oelzschau. Die Vorsitzende des Tierschutzvereins Leipziger Land, Elvira Henkel, bittet die Markkleeberger um Mithilfe in einem schweren Fall von Tierquälerei. Am Abend des 14. August habe das Tierheim Oelzschau einen Notruf aus Markkleeberg erhalten. Eine Frau hatte an einem Bahndamm in unmittelbarer Nähe zu ihrem Grundstück eine verschnürte Plastiktüte mit wimmernden Katzenbabys gefunden. Ein Tier sei bereits tot gewesen, die anderen beiden - zwei rote Kätzchen - hätten sich in einem erbärmlichen Zustand befunden, so Henkel. Inzwischen gehe es Fly und Regia, so die Namen, die sie von Mitarbeitern im Tierheim bekommen haben, nach mehrtägiger stationärer Behandlung zwar wieder gut, t ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Transport und Verkehr, Brandenburg
Beitrag: Tierschützer entsetzt: Drei Katzenbabys in Plastiktüte entsorgt Es kann nicht jeder eine Direktverbindung haben
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Markkleeberg -Markranstädt -Zwenkau - Grosspösna
Datum: 22.08.2014
Wörter: 376
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING