Sachsen legt Programm für Digitalisierung von Buchbeständen auf / Bibliotheken und Verlage fordern neue Regeln für E-Books

Leipziger Volkszeitung vom 22.08.2014 / Kultur

Schwieriger Umgang Mitarbeiterin Ilona Genäuß scannt im Digitalisierungszentrum der Sächsischen Landesbibliothek in Dresden das Opernarchiv. Foto: dpa Von Jörg Schurig und Nina May Sachsen legt ein Programm zur Digitalisierung von Büchern und anderen Dokumenten aus Bibliotheken auf. Neben der elektronischen Archivierung und Präsentation gehe es dabei auch um eine Langzeitsicherung des digitalisierten Materials, teilte Kunstministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) in dieser Woche mit. Für das Programm stehen pro Jahr 2,5 Millionen Euro bereit. Regie führt die Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB). Sachsen möchte so wertvolle Bestände auch für Nutzer in aller Welt verfügbar machen. Bibliotheken würden den digitalen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: E-Book, Rechtsgebiet-Urheberrecht, Bibliothekswesen, Bücher
Beitrag: Sachsen legt Programm für Digitalisierung von Buchbeständen auf / Bibliotheken und Verlage fordern neue Regeln für E-Books
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 22.08.2014
Wörter: 561
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING