2 Mit 28 Jahren hingerichtet Die Serie | Leipziger Volkszeitung
 

Mit 28 Jahren hingerichtet Die Serie

Leipziger Volkszeitung vom 22.08.2014 / Leipzig

Nach 18 Folgen endet heute unsere Serie "Denkmal Straße". Zum Abschluss blicken wir auf Liselotte Herrmann und unterhalten uns mit dem Bild-Autoren Torsten Hattenkerl, Fotografie-Professor an der HGB. Von Johanna Sänger Die Biologiestudentin Liselotte Herrmann, genannt "Lilo", war die erste Frau, die in Nazi-Deutschland hingerichtet wurde. Als die Kommunistin und junge Mutter 1938 in Berlin sterben musste, war sie 28 Jahre alt. 30 Jahre nach ihrem Tod benannte Leipzig eine neu bebaute Straße in Anger-Crottendorf nach ihr. Mit diesen Wohnblocks wurde 1968 das Viertel an der Krönerstraße abgerundet, nördlich schließen sich Kleingärten an. Lilo Herrmann studierte in Stuttgart ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kunst, Herrmann, Lilo
Beitrag: Mit 28 Jahren hingerichtet Die Serie
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Leipzig
Datum: 22.08.2014
Wörter: 465
Preis: 2,10 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING