Deutsche Verkehrswacht rät zu Assistenzsystemen

Leipziger Volkszeitung vom 22.08.2014 / Borna-Geithain

Gefahren auf der Straße Berlin. Eine Unfallstelle, die umfahren werden muss, ein plötzlich auf die Straße springendes Reh, Straßenschäden - Hindernisse tauchen oft unvermittelt auf und veranlassen den Autofahrer zu schnellem Handeln und manchmal auch zu gefährlichen Fahrmanövern. Gleichzeitig stellt das Halten der Fahrspur bei langen, oft eintönigen Fahrten eine Herausforderung dar. Assistenzsysteme können den Fahrer in beiden Fällen unterstützen, empfiehlt die Deutsche Verkehrswacht (DVW). "Spurhalte- und Spurwechselassistenten können das Unfallrisiko deutlich vermindern und damit die Sicherheit auf Autobahnen und Landstraßen erhöhen", erläutert Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht und Bundesminister a.D. "Sie unterstützen die Fahrer effizient und vorausschauend." ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Straßenverkehr, Auto-Informationstechnik, Sicherheitstechnik, Sicherheitsdienste
Beitrag: Deutsche Verkehrswacht rät zu Assistenzsystemen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 22.08.2014
Wörter: 488
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING