Vorsicht vor der Giftpflanze

Leipziger Volkszeitung vom 20.08.2014 / Delitzsch-Eilenburg

Kommentar Von Frank Pfütze Es klingt so ein bisschen wie eine Sommerloch-Geschichte, wenn vor dem Riesenbärenklau gewarnt wird. Ist es aber nicht, weil der Delitzscher Hermann Dittrich auch schon im Frühjahr oder auch erst im Herbst hätte warnen können. Zudem gibt es keine Sommerlöcher. Aber es gibt den Riesenbärenklau, auch Herkulesstaude oder Herkuleskraut genannt, der nach dem Redaktionsbesuch des Rentners zweifellos das Interesse geweckt hat. Die Giftpflanze, die bis zu vier Meter hoch wachsen kann, hat bereits 2012 in Delitzsch für Aufregung gesorgt und ist nach einem Fund entsorgt worden. Natur- und Umweltschützer warnen. Bereits im Jahr 2008 wurde die Herkulesstaude ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Vorsicht vor der Giftpflanze
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 20.08.2014
Wörter: 205
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING