Grimma verbaut 180000 Euro / Bund beteiligt sich an Gesamtkosten

Leipziger Volkszeitung vom 20.08.2014 / Muldentalkreis

Fördermittel für Kloster Nimbschen: Freigelände wird neu gestaltet Rundweg und Pflastersteine entlang der Grundmauern: Christian Köhler stellt im Stadtrat die Pläne für das Freigelände am Kloster Nimbschen vor. Foto: Klaus Peschel Von Birgit Schöppenthau Grimma. Die Pläne für die Neugestaltung des Freigeländes am Kloster Nimbschen stehen. Wie bereits angekündigt, sollen die vor zwei Jahren gesicherten archäologischen Funde künftig für Besucher sichtbar gemacht werden. Bei der jüngsten Präsentation im Grimmaer Stadtrat versicherte Christian Köhler vom Planungsbüro Bormann und Partner, dass nach den vorliegenden Entwürfen ein modernes Wegesystem entstehen soll, das nicht nur die alte Klosterruine, sondern auch die neu errichtete Kapelle einbeziehen soll. M ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Städtebau, Archäologie, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Grimma verbaut 180000 Euro / Bund beteiligt sich an Gesamtkosten
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Muldentalkreis
Datum: 20.08.2014
Wörter: 265
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING