Erster Weltkrieg verändert Unterrichtsbetrieb an den Grimmaer Schulen drastisch

Leipziger Volkszeitung vom 11.08.2014 / Muldentalkreis

Von der Schulbank an die Front Von Peter Fricke Vom Ersten Weltkrieg waren auch die Schulen unmittelbar betroffen. Zunächst war man überrascht über den raschen Kriegszustand, aber auch begeistert über die großen Erfolge der Anfangszeit, welche man anhand ausgelegter Karten gut verfolgen konnte. Zudem wurde der Unterricht häufig unterbrochen, um die neusten Siegesmeldungen zu verkünden oder zu feiern. Schon im August wurden in der Fürstenschule und im Lehrerseminar erste Reifeprüfungen für all diejenigen vorgezogen, welche sich als Kriegsfreiwillige melden wollten. Natürlich machten alle Schüler von dieser Möglichkeit Gebrauch, einerseits um ihre vaterländische Pflicht zu erfüllen, aber auch um dem tristen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bildungspolitik, Schule
Beitrag: Erster Weltkrieg verändert Unterrichtsbetrieb an den Grimmaer Schulen drastisch
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Muldentalkreis
Datum: 11.08.2014
Wörter: 847
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING