Nur wenige Meter weg von den rappelvolle Wiesen und Plätzen bei den Konzerten gibt es auch das nachdenkliche Peter-und Paul-Fest: Bei der Turmweihe mit dem Nachbau aus Pappkartons und dem Aufstieg

Leipziger Volkszeitung vom 30.06.2014 / Delitzsch-Eilenburg

In der Stadt der Türme geht es hoch her und hoch hinaus Schräger Vogel mit noch schrägeren Texten: Tim Toupet begeistert in der Nacht zum Sonntag auf der Schlosswiesen-Bühne die Massen. Fotos: Alexander Bley Während des Gottesdienstes wächst das Pappmodell des Kirchenturmes. Auch mit dem Riesenrad geht es zum Stadtfest hoch hinaus. Von ilka Fischer Wie weiht man einen Turm? "Eine Frage", so Pfarrer Stephan Pecusa bei eben diesem Ereignis am Sonntagvormittag, "auf die keiner so richtig eine Antwort weiß." Um es vorwegzunehmen. Die Delitzscher Antwort war gelungen, stimmungsvoll und nachdenklich zugleich und hätte auf jeden Fall mehr ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben, Städtebau, Stadt
Beitrag: Nur wenige Meter weg von den rappelvolle Wiesen und Plätzen bei den Konzerten gibt es auch das nachdenkliche Peter-und Paul-Fest: Bei der Turmweihe mit dem Nachbau aus Pappkartons und dem Aufstieg
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 30.06.2014
Wörter: 429
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING