Grenzenlos durch die Dahlener Heide (Teil III)

Leipziger Volkszeitung vom 30.06.2014 / Delitzsch-Eilenburg

Sprachgrenzen bilden sich Von Werner Breitenborn Kreisgebiet. Mit der neuen Grenze ab 1815 wurden leider auch jahrhundertelang gewachsene wirtschaftliche, kulturelle und persönliche Verbindungen zerstört. Sprachgrenzen bildeten sich heraus. Die Sprachgrenze in der Dahlener Heide - einst alles sächsisch - war bis in unsere jüngste Vergangenheit selbst zwischen Schmannewitz und Sitzenroda zu bemerken. Auch der Schmuggel an den neuen Grenzen blühte. Die neue Grenze griff nun tief in das Leben der Bürger ein. Eines war unbedingt positiv zu bewerten bei Napoleons Wirken: Er versetzte der deutschen Kleinstaaterei einen empfindlichen Tritt, wenn schon noch nicht ganz den Todesstoß. Mit dieser Kleinstaaterei war nach ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Regierung, Sachsen, Ost-Deutschland, Brandenburg
Beitrag: Grenzenlos durch die Dahlener Heide (Teil III)
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 30.06.2014
Wörter: 501
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING