Die Türme des Schildberges - eine Spurensuche

Leipziger Volkszeitung vom 30.06.2014 / Delitzsch-Eilenburg

Ausblick belohnt Aufstieg Heute lockt der 1936 errichtete Turm alljährlich viele Besucher auf den Berg. Foto: privat Von Hans-Joachim Füssel Schildau. Von alters her wird das Pfingstfest in Schildau und Umgebung auf dem Schildberg gefeiert. In Familie oder Freundeskreis beginnt dann eine große Wanderung von allen Seiten zur höchsten Stelle des Berges. Seit hier ein Aussichtsturm steht, finden sich zunehmend auch fremde Besucher ein. Weit schaut der Besucher von der höchsten Erhebung des Altkreises Torgau über die anliegenden Wälder der Dahlener und der Mittelheide hinein ins Land. Der Fernsehturm von Roitzsch, die Süptitzer Höhen, Torgau mit seinem Schloss, Belgern und Oschatz, die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Städtebau, Denkmal
Beitrag: Die Türme des Schildberges - eine Spurensuche
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 30.06.2014
Wörter: 768
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING