Aufträge kamen nicht nur aus der Bundesrepublik / Forschergruppe legt ersten Zwischenbericht vor

Leipziger Volkszeitung vom 30.06.2014 / Politik

300 DDR-Medikamententests für westliche Firmen Foto: dpa Von Andrea Barthélémy und Jutta Schütz Berlin. Im Auftrag westlicher Pharmahersteller wurden in der DDR nach bisherigen Erkenntnissen rund 300 Medikamentenstudien erstellt. Dies ist das Zwischenergebnis einer Forschergruppe, die das Thema unter Federführung der Berliner Charité noch bis Ende 2015 untersucht. Zuvor hatten Zahlen von 400 bis 600 Studien im Raum gestanden. Der Zwischenbericht soll heute offiziell vorgestellt werden. Die rund 300 Studien zwischen 1980 und 1990 seien als "sicher durchgeführte" Prüfungen in allen Regionen der DDR identifiziert worden. Hinzu kommen etwa 70 mögliche Studien. Hierzu seien zwar Angaben in Archiven gefunden worden. Jedoch sei ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: SED-Unrecht, Pharmaforschung, Pharmazeutika, Ost-Deutschland
Beitrag: Aufträge kamen nicht nur aus der Bundesrepublik / Forschergruppe legt ersten Zwischenbericht vor
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 30.06.2014
Wörter: 264
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING