Marian Wendt zum Verfassungsschutzbericht

Leipziger Volkszeitung vom 24.06.2014 / Delitzsch-Eilenburg

"Feinde der Demokratie bekämpfen" Kreisgebiet/Berlin. Der nordsächsische Bundestagsabgeordnete Marian Wendt (CDU), Mitglied im Innenausschuss und Extremismus-Experte, zieht aus dem Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2013 die Konsequenz, den politischen Extremismus weiter entschlossen zu bekämpfen. Diesen haben Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen in Berlin vorgestellt. "Die Zahlen verdeutlichen, dass wir sowohl Rechts- und Linksextremismus als auch den Islamismus nach wie vor sehr ernst nehmen müssen", so Wendt. Straf- und Gewalttaten, egal von welchem politischen Spektrum, dürften nicht verharmlost oder in der Gesellschaft als gleichgültig hingenommen werden. Insbesondere der starke Anstieg der Gewalttaten aus dem linksextremen Spektrum sei besorgniserregend. ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Extremismus, Innenpolitik und Staat, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Marian Wendt zum Verfassungsschutzbericht
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 24.06.2014
Wörter: 243
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING