Parlament beschließt Änderungen zum Konsortialvertrag / Enviam erhält Zuschlag für Pacht bis 2020

Leipziger Volkszeitung vom 04.06.2014 / Muldentalkreis

Stadtwerke verschieben Geschäft mit Strom- und Gasnetz Von Birgit Schöppenthau Grimma. Die Grimmaer Stadtwerke rudern zurück. Das ambitionierte Ziel, die rekommunalisierten Strom- und Gasnetze ab 2015 selbst zu bewirtschaften, wurde verfehlt. Einem Beschluss des Stadtrates zufolge wird die Netzgesellschaft Grimma, eine Tochter der Stadtwerke, die Pachtverträge mit dem Regionalversorger Enviam bis 2019 (Gasverteilnetz) und 2020 (Stromverteilnetz) verlängern. "Das ist im Interesse der Sicherheit", sagte Hagen Frank Böhme, Geschäftsführer der Stadtwerke Grimma. Er verteidigte den Schritt, da sich Investitionen in die Netze auf die Erlöse des Energieunternehmens auswirken würden. Der Experte verdeutlichte Risikofaktoren wie ein Hochwasser, bei dem Schäden über mehrere 100000 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Energie und Rohstoff, Kommunaler Betrieb, Stromversorgung, Gasversorgungseinrichtungen
Beitrag: Parlament beschließt Änderungen zum Konsortialvertrag / Enviam erhält Zuschlag für Pacht bis 2020
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Muldentalkreis
Datum: 04.06.2014
Wörter: 342
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING