Böhlener Ehepaar engagiert sich für behinderte Massai-Kinder

Leipziger Volkszeitung vom 04.06.2014 / Borna-Geithain

Plan B für Kenia-Projekt Krankenschwester Franzisca Mukinka (3. v. l.) setzt sich in Kenia für behinderte Kinder ein. Sie werden in einem Haus untergebracht und versorgt. Foto: privat Von Saskia Grätz Böhlen. Für Jana und Falk Streller aus Böhlen wurde es "eine große Enttäuschung". Ihr vor fünf Jahren begonnenes Projekt im kenianischen Sigoti ist gescheitert. Über Spenden sollte dort die Stromversorgung einer Grundschule verbessert werden (die LVZ berichtete). Doch 2011 erfuhren sie von einer niederländischen Stiftung, dass es vor Ort bereits 2009 Probleme mit veruntreuten Geldern, Intransparenz und Unehrlichkeit mit den Partnern in Sigoti gab. Nach gründlicher Recherche und einem letzten ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Soziale Hilfsorganisation, Kind, Behinderter, Spende
Beitrag: Böhlener Ehepaar engagiert sich für behinderte Massai-Kinder
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 04.06.2014
Wörter: 428
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING