75-jähriger Rentner nach Brandstiftung in Bad Lausick vor dem Amtsgericht

Leipziger Volkszeitung vom 04.06.2014 / Borna-Geithain

"Ich hatte Todesangst" Von saskia Grätz Bad Lausick/Leipzig. Schwere Brandstiftung und gefährliche Körperverletzung wirft die Staatsanwaltschaft einem 75-jährigen Rentner aus Bad Lausick vor. Nach einem Streit am 8. Januar zündete er das Haus seiner Lebensgefährtin in der Weinbergstraße an. Der Dachstuhl des Gebäudes brannte, wie berichtet, komplett aus - der Schaden beläuft sich auf 237 000 Euro. Seit gestern muss sich der Senior, der seit damals in Untersuchungshaft sitzt, vor dem Amtsgericht Leipzig verantworten. Er redete viel und versuchte ständig, sich in einem guten Licht darzustellen. Widersprüche zu früheren Angaben vermochte er nicht zu erklären. "Ich hatte nicht die Absicht ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: 75-jähriger Rentner nach Brandstiftung in Bad Lausick vor dem Amtsgericht
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 04.06.2014
Wörter: 472
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING