Münster holt die meisten Stimmen, CDU büßt Sitze ein, FDP fliegt raus Wahl in Bad Düben Stand Montag Die 18 neuen Stadträte in Bad Düben

Leipziger Volkszeitung vom 27.05.2014 / Delitzsch-Eilenburg

Von Nico Fliegner Bad Düben. Die Kurstädter haben gewählt - und der CDU und den Freien Wählern die meisten Stimmen gegeben. Absolute Spitzenreiter sind Bürgermeisterin Astrid Münster (950 Stimmen) und Mike Kühne (CDU), der 758 Stimmen auf sich vereinen konnte. Drittstärkster Kandidat ist Andreas Flad (619) von den Linken. Die CDU hat bei der Wahl allerdings zwei Sitze einbüßen müssen. "Ich bin nicht zufrieden mit dem Ergebnis", erklärte Kühne. "Wenn Frau Münster nicht kandidiert hätte, wäre die Wahl anders ausgegangen." Die CDU will jetzt Koalitionsgespräche führen, zunächst mit dem langjährigen Partner SPD, die ihr Ergebnis verbessern konnte und nunmehr ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kommunalwahl, Wahlergebnis, Partei, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Münster holt die meisten Stimmen, CDU büßt Sitze ein, FDP fliegt raus Wahl in Bad Düben Stand Montag Die 18 neuen Stadträte in Bad Düben
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 27.05.2014
Wörter: 547
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING