Wenn österliche Kraft das Leben durchdringt

Leipziger Volkszeitung vom 19.04.2014 / Politik

Leitartikel Ostern ist das älteste Fest der Christenheit. Es ist aber bei Weitem nicht so populär wie Weihnachten. Was eine Geburt ist, weiß jeder, aber was hat man sich unter einer Auferstehung vorzustellen? Ein Toter, der ins Leben zurückkommt - was kann das anderes sein als eine intellektuelle Anfechtung und eine Geschichte aus dem Reich der Phantasie? Die vier Evangelien der Bibel schweigen sich über das "Wie" aus: Hier wird nichts beschrieben, sondern die Auferstehung Jesu wird entweder angekündigt oder als vollzogen berichtet - faktisch aber bleibt sie unsichtbar. Nur an ihren Auswirkungen ist sie von Anfang an zu erkennen: A ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Brauchtum, Kirche und Religion, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Wenn österliche Kraft das Leben durchdringt
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 19.04.2014
Wörter: 423
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING