Ein fliegender Kran für Fahrzeuge, Container, Marschflugkörper und Raketen

Leipziger Volkszeitung vom 14.04.2014 / Muldentalkreis

Ein Koloss auf Stahlbeinen in Brandis Auf dem "Aerodrom Brandis" war es nach 1956, bis auf gelegentliche, kurzzeitige Besuche verschiedener Fliegereinheiten, relativ ruhig geworden. Dennoch begannen am inzwischen hauptsächlich zu Reservezwecken genutzten Flugplatz ab 1960/61 einige Baumaßnahmen. Für die damals noch geplante Stationierung einer Frontbombereinheit mit IL-28 wurde zunächst die Start- und Landebahn (SLB) um 400 auf nun 2200 Meter, hauptsächlich nach Osten, erweitert. Die zusätzliche Landnahme war politisch "abgesichert" - hierzu wurde, wie zu Wehrmachtszeiten, von den zwischengeschalteten deutschen Behörden landwirtschaftliche Nutzfläche enteignet, Proteste zwecklos. Zum Ausbau der neuen, 60 Meter breiten SLB wurde die alte 80 Meter breite Betonbahn ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Ein fliegender Kran für Fahrzeuge, Container, Marschflugkörper und Raketen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Muldentalkreis
Datum: 14.04.2014
Wörter: 812
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING