Doppeltes Spiel um die Ukraine

Leipziger Volkszeitung vom 14.04.2014 / Politik

Leitartikel Der Kreml lässt nicht locker. Wenige Tage vor der geplanten Ukraine-Konferenz in Genf schickt Moskau offenbar immer mehr paramilitärische Kämpfer in den Osten des Landes. Dabei ist die Dreistigkeit kaum noch zu überbieten, mit der Außenminister Sergei Lawrow behauptet, die russische Regierung habe mit den separatistischen Gewaltaktionen in der Ost-Ukraine nichts zu tun. Die Ausrüstung und das gezielte, koordinierte Vorgehen der Angreifer in Donezk, Lugansk und zuletzt in Slawjansk sprechen eine eindeutige Sprache: Der Kreml steht hinter den Kommandoaktionen, die fast nach dem gleichen Drehbuch ablaufen wie die auf der Krim Anfang März. Zugleich warnt Lawrow, der nichts anderes ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Internationale Beziehungen, Russland, Ukraine
Beitrag: Doppeltes Spiel um die Ukraine
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 14.04.2014
Wörter: 346
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING