Die wechselhafte Geschichte der Herrenhäuser und Schlösser (2)

Leipziger Volkszeitung vom 14.04.2014 / Borna-Geithain

Rittergut Gestewitz hat eine neue Zukunft Das Rittergut Gestewitz auf einem alten Stich aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Das Herrenhaus zeigt sich heute frisch saniert. Foto: Hoffmann Gestewitz. Das Rittergut Gestewitz liegt wie viele Herrensitze auf einer Anhöhe, heute von Resten uralter Bäume des ehemaligen Parks umgeben, zwischen Eula und Thierbach. Es kann auf eine wechselvolle Geschichte verweisen. Die Ursprünge sollen bis ins Jahr 1560 zurückführen. Heinrich von Könnern, der sich um den sächsischen Bergbau verdient gemacht hatte und dem die Verantwortlichkeit für den berühmten Joachimstaler, einen aus St. Joachimstal stammenden Guldengroschen, nachgesagt wird, hatte hier seine Wurzeln. Johann Friedrich ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Immobilienmarkt, Baudenkmal, Denkmal
Beitrag: Die wechselhafte Geschichte der Herrenhäuser und Schlösser (2)
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Borna-Geithain
Datum: 14.04.2014
Wörter: 376
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING