Sechstklässler bauen Modelle von römische Grenzanlagen - diese sind im Foyer der Schwimmhalle zu besichtigen

Leipziger Volkszeitung vom 11.04.2014 / Delitzsch-Eilenburg

"Plötzlich wollten alle den Limes bauen" Die Sechstklässler aus der Tschanter-Schule freuen sich, dass ihre Limes-Bastelmodelle nun im Schwimmhallen-Foyer an die Öffentlichkeit kommen. Foto: Heike Liesaus Eilenburg. Geschichte wird derzeit im Foyer der Eilenburger Schwimmhalle vermittelt. Seit Mittwoch sind dort römische Grenzanlagen zu besichtigen, jedenfalls die Modelle davon. Sechstklässler aus der Friedrich-Tschanter-Oberschule haben sie gebastelt. Bei Referendarin Anja Pawelke hatten sie zuvor gelernt, was den berühmten Limes ausmacht: Wie alles aufgebaut ist. Dass er dazu da war, die von den Römern beanspruchten Gebiete vor den Germanen zu schützen. Dass die Grenzorte andererseits auch als Handelsplätze dienten und dass die ersten Anlagen bereits ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bildung
Beitrag: Sechstklässler bauen Modelle von römische Grenzanlagen - diese sind im Foyer der Schwimmhalle zu besichtigen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 11.04.2014
Wörter: 280
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING