Kreisverkehr dort bauen, wo er gebraucht wird Bürgern wird zugemutet, Schulden zu machen

Leipziger Volkszeitung vom 11.04.2014 / Delitzsch-Eilenburg

Leserbriefe Zum Beitrag "Stadträte im Zwiespalt" vom 9. April, Seite 33. Die Zustimmung zum Bau eines neuen Einkaufcenters verwundert. Auf der einen Seite ziehen sich die Verkaufseinrichtungen aus Eilenburg-Ost zurück, siedeln sich am Berg an. Sicher hat der Stadtrat darauf wenig Einfluss. Allerdings nimmt das Wohnniveau in Ost zusehend ab. Interessanter an diesem Artikel ist aber, dass es Stadträte gibt, die erkannt haben, einen Kreisverkehr sollte man dort bauen, wo er gebraucht wird. Ein Kreisverkehr soll das Befahren zweier Hauptstraßen erleichtern. Das wäre in Eilenburg-Ost gegeben. Man spart allerdings die Ampel auf dem Berg ein. Vielleicht ist diese Kosteneinsparung ausschlaggebend. Einen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Ost-Deutschland
Beitrag: Kreisverkehr dort bauen, wo er gebraucht wird Bürgern wird zugemutet, Schulden zu machen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Delitzsch-Eilenburg
Datum: 11.04.2014
Wörter: 313
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING